Was sollte ich unbedingt zum Campen mitnehmen?

Wir haben es endlich geschafft. Nächsten Sommer geht es los mit unserer großen, heiß ersehnten Reise nach Indonesien. Endlich in den Flieger steigen und in die weite Welt. Wir haben dies schon sehr lange vor. Bereits nach dem Abitur wollten wir schon unsere Koffer packen. Das es dann doch noch einige Jahre dauern würde, hatte uns zunächst etwas traurig gemacht. Heute wissen wir: alles lief genau so wie es laufen sollte. Der Zeitpunkt war perfekt. Wir konnten in den zwei Jahre nach dem Abitur viel arbeiten um so das nötige Geld zusammen zu bekommen. Wir sparten und waren sehr diszipliniert. Dann endlich war es soweit. Wohin sollte unsere Reise gehen? Wir entschieden uns für Nusa Penida. Diese Insel hatte es mir besonders angetan. Wir wollten dort einen Campingurlaub machen. Und was braucht man natürlich für so einen Campingurlaub? Ja aber natürlich ein Zelt! Das war wohl unsere größte Anschaffung. Für das Zelt haben wir ein halbes Vermögen ausgegeben. Doch das Resultat macht sich bemerkbar. Es ist wirklich schön und hochwertig. Da wir auch mehrere Tage in der Natur verbringen werden, darf natürlich auch kein warmer Schlafsack und ein Campingkocher fehlen. Wir wollten richtig gesund kochen und das mit leichtem Campingbesteck und hochwertigen Töpfen. Gewicht – eines der Punkte überhaupt beim Campen. Nichts unnötiges darf mit, alles muss bedacht sein.

Was sollte auf keinen Fall fehlen?

Unserer Erfahrung nach war es wirklich das wichtigste einen kleineren Rucksack mit zu haben. Nur so konnten wir die Tagesausflüge überhaupt auch machen. Eine achtstündige Wanderung mit dem Backpacking-Rucksack? Nein, danke. Also eine Sache darf bei einer so langen Tour natürlich auch nicht fehlen: die Trinkflasche! Wer keine Trinkflasche hat, der wird es nicht lange schaffen. Mit dieser Trinkflasche wirst du nur gewinnen. Perfekt für unterwegs! Sie wiegt kaum etwas und ist hochwertig verarbeitet. Die ist dicht und auch im Rucksack wird sie nicht auslaufen. Testen können Sie dies indem Sie auf und ab springen. Keine Sorge es wird nichts herausspritzen. Eine Camping-Trinkflasche sollte klein sein und dennoch ausreichend Wasser spenden.

Auf die Plätze, fertig, – los!

Kostbare Momente auf dem Berg. Der Aufstieg war erfolgreich und Sie befinden sich nun mitten auf der Spitze. Rundherum weite Aussichten und eine traumhafte Landschaft. Jetzt einen kühlen Schluck aus der Trinkflasche. Das Wasser ist immer noch angenehm kalt und die Erfrischung tut echt gut. Wie wäre es jetzt mit einem kleinem Mittagessen auf dem Berg? Kein Problem mit dem praktischen Campingkocher und Set! Also Sie merken vielleicht – ich bin wirklich vollkommen hin und weg. Mein Partner ebenso! 

Beitrag erstellt 5

Schreibe einen Kommentar

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben